Z U B E H Ö R   KEIPER - UNTERWASSERLAUFBAND


I. Filteranlage mit integrierter Heizung

a.) Wasserfilter und Pumpe (inkl.)
- separat aufstellbare Filter/Pumpen-Einheit bestehend aus einem zylindrischen
Kartuschen-Filter, einer damit verbundenen Umwälzpumpe mit Vorfilterkammer,
einer Bodenplatte aus Kunststoff, Zu- und Ablaufrohre zum Becken und einem Wasserabflußanschluß. An allen Leitungen befinden sich Kugelhahnabsperrventile.

Nach Reinigung wiederverwendbare Wechsel-Filterkartusche für hohe Lebensdauer
und lange Wartungsintervalle.

Betrieb der Filter/Pumpen-Anlage über die zentrale Anlagensteuerung oder über das
remote-panel am Beckenrand.

Ein spezieller Skimmer-Vorfilter separiert Hundehaare noch bevor sie in das Hauptfilter-System gelangen .Serviceaufwand und Betriebskosten werden - auch hierdurch - auf ein Minimum reduziert.

Vorteile:

Mech. Verunreinigungen werden sofort nach dem Entstehen schnellstmöglich ausgefiltert.
Dadurch wird weitgehend vermieden, daß sich Schmutz an Glaswände, Beckenboden und Laufband festsetzt. Die Wasserqualität bleibt wesentlich länger in verwertbarem Zustand und trägt somit zum Umweltschutz, zur Kostenreduzierung und zu einem hygienischen Betrieb der Anlage bei.

b.) Wasserheizung (inkl.)
- Durchlauferhitzer (DE) mit Temperatureinstellung von 0° bis 40°C zum Einbau unter der Becken-Bodenplatte. Ein/Aus-Schalter über Steuermodul am Beckenrand. Voreinstellung der Temperatur direkt am (DE). Der (DE) kann nur in Funktion mit der Filter- oder Umwälzpumpe betrieben werden. 2-fache Fehlfunktionssicherung.

Vorteile:

Das Wasser kann - unabhängig von der Zulauftemperatur – auf eine voreingestellte Gradzahl aufgeheizt und konstant gehalten werden. Kälteschocks die evtl. Muskelverkrampfungen u.ä. bei den zu behandelnden bzw. trainierenden Hunden hervorrufen könnten, werden dadurch vermieden.



Eine automatische Thermostatregelung hält die einmal erreichte Temperatur konstant.

II. Laufband (ohne Wasserbecken)


Selbstverständlich ist es möglich das Unterwasserlaufband auch unabhängig von dem Wasserbecken zu beziehen und in ein kundenseitig vorhandenes Therapiebecken zu installieren. Hierzu ist lediglich eine ebene Bodenfläche von ca. 1.500 x 700 mm zur Aufstellung notwendig. Die benötigten Wassertiefen werden dann durch Einlassen von mehr oder weniger Wasser in das Becken erreicht. Eine Hubvorrichtung für das Laufband ist nicht mehr erforderlich. Alle weiteren Eigenschaften sind identisch mit denen des im Wasserbecken integrierten Laufbandes.

III. Gegenstromanlage inkl. Wassermassage (inkl.)

IV. Hebebühne

(vor dem Wasserbecken) zur Erleichterung des Einstieges ins Wasserbecken,
elektrisch höhenverstellbar, ohne Halterung, Oberfläche aus rutschfestem Gummibelag. Wenn die Fußschalter am Untergestell umgelegt werden, ist der ganze Tisch fahrbar. Höhenverstellbar von 47 cm bis 97 cm mit Fernbedienung, auf Wunsch auch per Fußschaltung. Tischplatte 120 cm x 60 cm. Dieser Tisch kann aufgrund der stabilen Konstruktion nicht „wackeln“ und ermöglicht so ein problemloses arbeiten Belastbarkeit ca. 130 kg